Schlagwort-Archive: Martin Oehlen

Gedichte, klar und frisch …

… wie die Luft auf der Insel – Erste Reaktionen auf den Gedichtband „das kleingedruckte“ Knapp vierzehn nach Erscheinen des Gedichtbands das kleingedruckte der Isländerin Linda Vilhjálmsdóttir, das wir, das Übersetzer-Duo Gíslason/Schiffer für den inzwischen nicht nur für seine isländische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Gedichte, Island, Isländische Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Vom Alpenverein bis zur Raketenstation: Thomas Klings Werke in vier Bänden mit vielen unveröffentlichten Texten

Ursprünglich veröffentlicht auf Bücheratlas:
Auf der ehemaligen Raketenstation Hombroich in Neuss wohnte Thomas Kling in den letzten Jahren seines Lebens – in einem Flachbau, zu dem dieser Aussichtsturm gehört. Foto: Bücheratlas Ich will ‚attacca‘ schreiben, solang die…

Veröffentlicht unter Gedichte, Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vom Alpenverein bis zur Raketenstation: Thomas Klings Werke in vier Bänden mit vielen unveröffentlichten Texten

„Ein selten schöner Mensch“, genial und egozentrisch: „Erinnerungen an Paul Celan“, der vor 100 Jahren geboren wurde

Ursprünglich veröffentlicht auf Bücheratlas:
Foto: Bücheratlas Paul Celan wurde vor 100 Jahren geboren, am 23. November 1920 in Czernowitz, das damals zu Großrumänien gehörte und heute in der Ukraine liegt. Der Lyriker nahm sich mutmaßlich am 20. April…

Veröffentlicht unter Gedichte, Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Hawaiianisch, Irokesisch oder Unserdeutsch? Der „Atlas der verlorenen Sprachen“ gewährt Einblick in ein Paradies

Ursprünglich veröffentlicht auf Bücheratlas:
Arabana – so heißt die Wüstenerbse in der Sprache der Wangkangurru in Australien. Foto: Bücheratlas Welche Sprache ist verloren, welche droht zu verschwinden, wo besteht neue Hoffnung? Wer kennt kaum ein Zahlwort und…

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Goncourt-Gewinner Jean-Paul Dubois mit dem langen Titel zum großen Werk: „Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise“

Ursprünglich veröffentlicht auf Bücheratlas:
Im Montreal der 80er Jahre wird Romanheld Paul heimisch – in „einer der wenigen Städte auf der Welt, die einem vermitteln, die Stöße und Erschütterungen des Lebens abzufedern, das Unglück schlucken oder mildern…

Veröffentlicht unter Literatur, Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar