Schlagwort-Archive: Poesie

Europäischer Dichter der Freiheit

Glücksmomente in Sachen Literatur (1) Dass der Umgang mit Literatur, die Auseinandersetzung mit ihr und das häufige Vergnügen an ihr zu den beglückendsten Dingen in meinem Leben zählt, ist eine beinah alltägliche Erfahrung. Wie sehr sich ein solches Glücksgefühl allerdings … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Dichtung von der Insel aus Feuer und Eis (52)

Meine Reise durch die isländische Poesie Mit einem leichten Schrecken habe ich festgestellt, dass es bereits eine recht lange Weile her ist, seit ich hier eine letzte Station auf meiner Reise durch die Dichtkunst Islands markiert habe, ja, ich kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausstellung, Übersetzung, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Aus Glut geschnitzt

Neue Gedichte von Dinçer Güçyeter Mit Aus Glut geschnitzt legt der Lyriker, Theatermacher und –darsteller sowie Verleger Dinçer Güçyeter nach den Bänden ein glas leben und anatolien blues aus dem Jahr 2012 seinen dritten Gedichtband vor. Ihn bewertend vorzustellen, verbietet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dinçer Güçyeter. Aus Glut geschnitzt

„Immer wieder holt die Lyrik in diesem Gedichtband weit aus, vermischt die Farben des Himmels mit denen der Erde und rüttelt an den Gittern der Metaphysik. Das macht viele der Gedichte geradezu spektakulär und verleiht ihnen Nachhaltigkeit und Charisma.“ Diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Ton, den Ragnar Helgi Ólafsson anschlägt…

… ist zumeist leise und eindringlich. So schreibt Monika Vasik im Feuilleton von Fixpoetry – Wir reden über Literatur über den Gedichtband Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können und fährt fort: Hier wird nicht agitiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Island, Lyrik, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen