Schlagwort-Archive: Buchbesprechung

Ob Gift oder Kettensäge – Mord ist Mord (1)

Neue Kriminalromane aus Island Auch wenn das Lesevergnügen nicht immer gleich groß war, ich hätte mir die letzten Tage des vergangenen Jahres nur schwerlich entspannter vorstellen können als mit der Lektüre dreier, recht aktuell erschienener Kriminalromane aus Island. In loser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Island, Isländische Literatur, Kriminalroman, Thriller, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Der Ton, den Ragnar Helgi Ólafsson anschlägt…

… ist zumeist leise und eindringlich. So schreibt Monika Vasik im Feuilleton von Fixpoetry – Wir reden über Literatur über den Gedichtband Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können und fährt fort: Hier wird nicht agitiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Island, Lyrik, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ljóðbréf – Poesiebriefe aus Island

Kleine Kostbarkeiten aus dem Mond Verlag Ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll: Ich liebe sie einfach, diese Poesiebriefe, die der Tunglið forlag, der Mond Verlag, in Reykjavík zweimal jährlich verschickt! Ein zwanzigseitiges Leporello, mit Fadenverschluss und Wachssiegel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Gedichte, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Tragikomik in der Provinz

Zu Dietmar Sous’ neuem Roman San Tropez Schon wieder Provinz! Ich höre mich geradezu innerlich aufschreien und verzweifelt fragen, woran es wohl liegen mag, dass mir nach Sven Heucherts Dunkels Gesetz, das für nicht wenige zu Recht die Höhen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Literatur, Rezension, Roman, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Laura Freudenthaler: Die Königin schweigt Literaturverlag Droschl

Die Rückkehr zum eigenen Tun in meinem Blog verzögert sich, aber teilen, was mich besonders angesprochen hat und ich gerne weiterempfehle, das geht wohl schon von Zeit zu Zeit – wie hier im Falle dieser schönen Besprechung von Marina Büttner…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen