Archiv der Kategorie: Belletristik

Aus Glut geschnitzt

Neue Gedichte von Dinçer Güçyeter Mit Aus Glut geschnitzt legt der Lyriker, Theatermacher und –darsteller sowie Verleger Dinçer Güçyeter nach den Bänden ein glas leben und anatolien blues aus dem Jahr 2012 seinen dritten Gedichtband vor. Ihn bewertend vorzustellen, verbietet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Bücher, Wortspiele, Belletristik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Leseleben

Ursprünglich veröffentlicht auf Wortspiele: Ein literarischer Blog:
Der Autor und Philosoph Giwi Margwelaschwili spricht über das Leben in und mit Büchern Mann und Frau als Skulptur zwischen Büchern © Wolfgang Schiffer Was ist ein Leseleben? Wer führt es?…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur, Verlage, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Comeback (m)eines ersten Romans

Über Nichtglauben und Glaubenszweifel … Natürlich steht sie so, wie oben gezeigt, nicht immer im Bücherregal, meine erste, kleine Prosa, veröffentlicht 1974 im Claassen Verlag. Ich habe sie erst jetzt – quasi aus Nostalgie und zur Feier des Tages zugleich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Roman, Verlage, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Ljóðbréf – Poesiebriefe aus Island

Kleine Kostbarkeiten aus dem Mond Verlag Ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll: Ich liebe sie einfach, diese Poesiebriefe, die der Tunglið forlag, der Mond Verlag, in Reykjavík zweimal jährlich verschickt! Ein zwanzigseitiges Leporello, mit Fadenverschluss und Wachssiegel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Gedichte, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können- eine Art Rezension

Ursprünglich veröffentlicht auf DINGFEST:
Da liegt er nun, der eben im Elif Verlag erschienene Band: Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können des Isländers Ragnar Helgi Ólafsson. Wunderbarer Titel! (Ein Buch für MICH, sagt…

Veröffentlicht unter Belletristik, Gedichte, Island, Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen