Schlagwort-Archive: isländische Poesie

Die Stimme kam plötzlich und flüsterte …

Countdown zur Hotlist 2019 Nur Sigurður Pálssons Witwe Kristín kann die deutschsprachige Ausgabe seines Gedichtbands Ljóð muna rödd / Gedichte erinnern eine Stimme noch in Händen halten, er selbst starb leider nur wenige Monate nach der Veröffentlichung des isländischen Originals. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Gedichte, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

SL Leselust

SL Leselust Beate Fischer schreibt über „Gedichte erinnern eine Stimme“ Das Übersetzerteam Gíslason/Schiffer will einmal mehr danken und darf sich einmal mehr freuen: Im Literaturblog „Schreiblust – Leselust“ bespricht Beate Fischer den Gedichtband Gedichte erinnern eine Stimme des isländischen Schriftstellers … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Belletristik, Gedichte, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

Und wieder gibt es eine poetische Stimme aus Island zu entdecken …

Der Verlust der Achtsamkeit Monika Vasik bespricht für FIXPOETRY – Wir reden über Literatur den Gedichtband Freiheit von Linda Vilhjálmsdóttir. Hintergrund des Buchs ist die Finanzkrise der Jahre 2008-2011, die Island an den Rand des Kollapses brachte. Doch die Gedichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können- eine Art Rezension

Ursprünglich veröffentlicht auf DINGFEST:
Da liegt er nun, der eben im Elif Verlag erschienene Band: Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können des Isländers Ragnar Helgi Ólafsson. Wunderbarer Titel! (Ein Buch für MICH, sagt…

Veröffentlicht unter Belletristik, Gedichte, Island, Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Dichtung von der Insel aus Feuer und Eis (36)

Meine Reise durch die isländische Poesie Ich bitte, den Aufschrei zu unterdrücken, den so mancher vielleicht ausstoßen möchte, wenn er jetzt erfährt, dass meine Reise durch die isländische Poesie erneut bei dem isländischen Lyriker Stefán Hörður Grímsson Halt macht. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Belletristik, Gedichte, Island, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare