Schlagwort-Archive: Buchrezension

Dinçer Güçyeter. Aus Glut geschnitzt

Ursprünglich veröffentlicht auf Rosinante Literaturblog:
„die Staubwolken des Paradieses“ und nichts Geringeres wirbelt die Lyrik des Dichters Dinçer Güçyeter auf. Dabei wird der Pathos in faszinierender Weise ganz neu erfunden. Er klingt sonor und gleichzeitig wie der Gesang…

Veröffentlicht unter Gedichte, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Laura Freudenthaler: Die Königin schweigt Literaturverlag Droschl

Ursprünglich veröffentlicht auf literaturleuchtet:
Welch ein schönes Buch! Immer und immer wieder entdecke ich in diesem unabhängigen österreichischen Verlag echte Leseperlen. Ein Hoch auf Droschl! Wie schon vor einiger Zeit Friederike Gösweiner mit ihrem Debüt „Traurige Freiheit“ ist es…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Lyrik ist die Mutter der Politik

Die 100 schönsten niederländischen Gedichte: Wir sind abwechselnd Sonne und Meer In wenigen Tagen geht das Akkreditierungsportal der kommenden Frankfurter Buchmesse online; in wenigen Wochen wird uns Frankreich als diesjähriger Ehrengast dieser Messe mit seiner literarischen Tradition und vor allem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Gedichte, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Worüber ich schreiben wollte…

3 x zu Island Am Ende meines letzten Beitrags hier in den „Wortspielen“ habe ich es bereits gesagt: das Glück, mich auf eine neue Übersetzung und wieder einmal auf einen eigenen literarischen Versuch konzentrieren zu können und zu wollen, lässt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Literatur, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Jón Kalman Stefánsson: „Fische haben keine Beine“

Ursprünglich veröffentlicht auf leseschatz:
Das Buch „Fische haben keine Beine“ von Jón Kalman Stefánsson ist ein sprachlich und inhaltlich großer Roman, der aus der Sicht eines namenlosen Erzählers über mehrere Generationen erzählt. Die Charaktere und deren einzelne Schicksale…

Veröffentlicht unter Übersetzung, Island, Isländische Literatur, Literatur, Rezension, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare