Schlagwort-Archive: Buchrezension

Julia Deck: Privateigentum

Ursprünglich veröffentlicht auf das graue sofa:
„Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.“ Was in den Zeiten Schillers galt, gilt heute immer noch. Diese Erfahrung machen jedenfalls Eva und Charles…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Bodensee

Der neue Roman von Dietmar Sous Schon die ersten Seiten des neuen Romans von Dietmar Sous bringen mir diesen ganz nah. Es ist der 1. Januar 1962; der Ich-Erzähler Matthias, 15 Jahre alt, erklärt seinem über Mohammedaner und Mutationen im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Das sanfte Verlangen nach Erkenntnis

Jana Volkmann bespricht das „Handbuch des Erinnerns und Vergessens“ Oh ja, das freut auch das Übersetzer-Duo Gíslason/Schiffer ganz ungemein: Jana Volkmann bespricht in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung der Freitag das Handbuch des Erinnerns und Vergessens von Ragnar Helgi Ólafsson, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Island, Isländische Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das sanfte Verlangen nach Erkenntnis

Es gräbt der Wind die alten Tage …

Im Auge der Wildnis – ein Gedicht-Foto-Band von Peter Ettl Es ist nicht das erste Mal, dass ich hier ein Buch von Peter Ettl vorstelle, dem Schriftsteller, Fotografen und Verleger des Verlags Silver Horse Edition. Oftmals schon hat sich Peter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Gedichte, Lyrik, Verlage | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Es gräbt der Wind die alten Tage …

Der Herzschlag der Wellen am Strand

Zum Roman „Quell des Lebens“ von Bergsveinn Birgisson Ich weiß nicht, wie oft ich bereits in Island war, es mögen um die fünfundzwanzig, vielleicht dreißig Mal gewesen sein, aber ich war noch nie in Strandir. Und wenn ich jetzt etwas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Belletristik, Isländische Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare