Schlagwort-Archive: Lyrik

Eine Welt in voller Blüte

Birgit Böllinger bespricht „Der sechste Wintermonat“. Das freut! Zeitgleich mit dem Erscheinen des Künstlerbuchs, der auf 22 Exemplare begrenzten Ausgabe der an sich schon bibliophil hochwertigen „Volksausgabe“ des lyrischen Zyklus Der sechste Wintermonat von Björg Björnsdóttir, erscheint eine Besprechung der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Gedichte, Isländische Literatur, Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Eine Welt in voller Blüte

zwinkern dir Nachbilder zu

Ein paar Worte zur Lyrikanthologie CINEMA Hauke Harder, Buchhändler und Blogger, hat mich vor ein paar Tagen eingeladen, für sein Leseschatz-TV in eigener Wahl ein Buch vorzustellen, an dessen Zustandekommen ich beteiligt war. Dieser Einladung bin ich gerne gefolgt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Das Alphabet legt sich auf die Seite

Neue Gedichte aus Island im Signaturen-Magazin Einmal mehr stellt das Signaturen-Magazin in seiner Reihe Wortlaut Island weitere Gedichte von der Insel im Nordmeer vor, diesmal von der Schriftstellerin Kristín Ómarsdóttir. Vier Texte hat das Übersetzer-Duo Gíslason/Schiffer von der 1962 in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Belletristik, Gedichte, Island, Isländische Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

manchmal wie ein tourist am reynisstrand

Das aktuelle „Gedicht der Woche“ kommt aus Island manchmal fühle ich mich wie ein hering in der tonne   und manchmal wie der wert eines kabeljaus bei geschenkter fangquote   manchmal wie eine legehenne auf einem nicht ökologischen hof   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Belletristik, Gedichte, Isländische Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für manchmal wie ein tourist am reynisstrand

Zum Welttag der Poesie

schnell ins Regal gegriffen … … und wenigstens ein paar der Lyrikbände dort aus dem Staub ins Freie gestellt. Gedichte lassen uns die Welt mit anderen Augen lesen!

Veröffentlicht unter Belletristik, Gedichte, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare