Schlagwort-Archive: Kristof Magnusson

Sturmvögel

Ein Island-Roman von Einar Kárason Als Lárus, der junge Seemann, am 29. Januar 1959 im Hafen von Reykjavík an Bord der Mávur geht, ahnt er noch nicht, was ihm diese Trawler-Tour, erst seine dritte überhaupt, alles abverlangen wird. Die Fahrt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik, Island, Isländische Literatur, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tiefe Schluchten

Der dritte Krimi in der Konráð-Reihe des Isländers Arnaldur Indriðason Eines kann man guten Gewissens sagen: Auf Arnaldur Indriðason ist Verlass. Das betrifft nicht nur die hohe Schlagzahl und Regelmäßigkeit, mit der er die Leserinnen und Leser mit seinen Kriminalromanen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchmesse Frankfurt, Island, Isländische Literatur, Kriminalroman, Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Tiefe Schluchten

Desinfektion zu Vogelfangzeiten

Sigurbjörg Þrastardóttir und ihre teils messerscharfe Lyrik Heute will ich drei Texte einer weiteren Autorin vorstellen, die mit mehreren Gedichten in dem Island-Kapitel das licht ein platzfreches kind des aktuellen Bandes 280 der Literaturzeitschrift die horen vorgestellt wird: Sigurbjörg Þrastardóttir. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Gedichte, Island, Isländische Literatur, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Desinfektion zu Vogelfangzeiten

Auf der Burg – Kristof Magnusson: Ein Mann der Kunst

Ursprünglich veröffentlicht auf letteratura:
KD Pratz ist weltberühmt für seine Kunst und entspricht ganz dem Bild vom schwierigen Künstler, der der Welt mit all ihrer Schlechtigkeit entflohen ist. Er hat sich auf eine Burg am Rhein zurückgezogen und…

Veröffentlicht unter Literatur, Prosa, Roman | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Die breiten Spieße, sie werden Mode

Von Übersetzungen und Neuübersetzungen isländischer Literatur. Ein Erinnerungsfragment Als irgendwann gegen Mitte der 1970er Jahre mein Interesse für die isländische Literatur zu entstehen begann, war der Lesestoff, den der deutschsprachige Buchmarkt bot, nicht gerade umfangreich. Aufgekommen war dieses Interesse damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare