Poetische Aussichten

Puh, da fällt das Warten schwer … Aber bei Aussicht auf eine Rezension des Gedichtbands „Ledenjackenwetter“ – und vor allen auf neue Gedichte von Kerstin Fischer übe ich mich doch gerne in Geduld!

Lyrikatelier Fischerhaus

Bis November werde ich auf meinem Blog ausschließlich eigene Lyrik veröffentlichen. Danach bespreche ich dann auch wieder aktuelle Lyrikbände, deren Poesie mich besonders anspricht. Darunter wird jene sein von Philippe Jaccottet, des großen Dichters, aber auch die der jungen isländischen Poetin Frída Ísberg, deren Gedichte Wolfgang Schiffer und Jón Thor Gíslason übersetzt haben. Und auch noch einiges andere hat mich beeindruckt, dass dieser poetische Herbst zu bieten hat. Ich freue mich darauf, in die lyrischen Welten einzutauchen und meine Impressionen zu beschreiben.

Ursprünglichen Post anzeigen

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte, Lyrik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.