Fagradalsfjall – die Lava strömt.

Zur aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ISLAND

Ausbruch am Fagradalsfjall auf Reykjanes – Foto © Gudrun M. H. Kloes

Neugierig-gespannt sehe ich immer wieder der zweimal jährlich, im Juni und im November, erscheinenden Zeitschrift ISLAND entgegen, bietet sie doch neben aktuellen Nachrichten aus und über Island und aus der Deutsch-Isländischen Gesellschaft e.V. Köln und der Gesellschaft der Freunde Islands e.V. Hamburg, für die sie als Hauszeitschrift fungiert, immer wieder auch interessante Forschungs- und Reiseberichte, Einblicke in Islands Geschichte, Politik, Kultur und Natur sowie Rezensionen von literarischen Neuerscheinungen und vieles mehr.

Die aktuelle Ausgabe, mit ca. 70 Seiten etwas schlanker als sonst, kommt hierbei natürlich nicht vorbei am Vulkanausbruch am Fagradalsfjall; die Herausgeberin der Zeitschrift, Lilja Schopka-Brasch, versorgt uns dazu, unterstützt durch Fotos von Gudrun M. H. Kloes, mit einer kurzen Chronik der Ereignisse.

Islandreisen in Zeiten von Covid 19 sind natürlich ebenfalls ein gewichtiges Thema; Renate Schuhmacher berichtet in Island – Step by Step hierzu von ihrer Reise unter Quarantäne-Bedingungen; Sverrir Schopka erläutert die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie im Inselstaat.

Sverrir schaut aber auch zurück in die Vergangenheit: In Mit dem Fabriktrawler zu den Fanggründen vor Grönland 1971 erzählt er eindrucksvoll von der Suche nach den so lebenswichtigen Fischgründen.

Sonnenuntergang. Eisberg in der Ferne – Foto © Sverrir Schopka

Besondere Freude bereitet mir die aktuelle Ausgabe, weil sie meinen, hier im Blog bereits gezeigten Bericht über die Entstehung des bibliophilen Buchs Der sechste Wintermonat von Björg Björnsdóttir in der Corvinus Presse noch einmal gedruckt präsentiert.  Jón Thor Gíslason und ich hatten die Freude, die Gedichte von Björg übersetzen zu dürfen; als bildender Künstler, der Jón Thor ja ist, schuf dieser zudem Radierungen und Linolschnitte dazu. Ein paar der Seiten des Artikels mit den Fotos von Corvinus Presse-Chef Hendrik Liersch seien hier noch einmal gezeigt. 

Meine Schlussbemerkung zum zusätzlichen Erscheinen des Werks als Künstlerbuch, das zu dem Zeitpunkt, als ich den Artikel schrieb, noch nicht vorlag, sollte sich übrigens bewahrheiten: In einer limitierten Auflage von 22 Exemplaren ist es nun in der Corvinus Presse erhältlich; alle Radierungen sind feinst gedruckt und signiert, das Ganze ist von Stefan Cseh handwerklich perfekt gebunden und liegt geschützt in einer Kassette.

Das Künstlerbuch „Der sechste Wintermonat“

Als ob in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ISLAND der Artikel zum Entstehen des Bandes Der sechste Wintermonat nicht schon genug der Ehre wäre für das Übersetzer-Duo Gíslason/Schiffer, bespricht die Herausgeberin selbst im Rezensionsteil der Ausgabe – neben der Vortstellung des neuen Merian-Reiseführers Island von Gudrun M. H. Kloes, Marled Mader und Christian Nowak –  zudem noch zwei weitere Arbeiten von uns: das Island-Kapitel das licht ist ein platzfreches kind, das wir Ende letzten Jahres für die Literaturzeitschrift die horen, Band 280, zusammengestellt und übersetzt haben ….

… sowie den von uns übersetzten und in diesem Frühjahr im ELIF Verlag erschienenen Gedichtband das kleingedruckte von Linda Vilhjálmsdóttir

Da bleibt zum Schluss nur, ein großes Dankeschön zu sagen! Und darauf hinzuweisen, dass die Zeitschrift ISLAND auch für Nicht-Mitglieder der oben genannten Gesellschaften erhältlich ist: im Abonnement für 30 € jährlich (einschließlich Versand) über die Buchhandlung C. Roemke & Cie., mail@roemke-buecher.de

Cover der aktuellen Ausgabe – mit einem Foto vom Gudrun M. H. Kloes
 

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Gedichte, Island, Isländische Literatur, Lyrik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.