Nachts schleichst du dich in einen Botanischen Garten

Das Signaturen Magazin gibt der isländischen Poesie eine eigene Reihe.

Die Gletscherlagune Jökulsárlón – Foto © Wolfgang Schiffer

Wie schön ist das denn! Die Online-Literaturzeitschrift Signaturen-Magazin gibt der zeitgenössischen Poesie Islands eine eigene Reihe, eine Plattform, auf der die geneigte Leserin / der geneigte Leser zukünftig gesammelt zumindest ein wenig von der Vielfalt der dortigen lyrischen Landschaft wird erahnen können. Diese noch weiter als bisher auszubreiten ist jedenfalls der feste Vorsatz des Übersetzer-Duos Gíslason/Schiffer – für die Möglichkeit hierzu gilt sein herzlicher Dank dem Herausgeber des Signaturen-Magazins, Kristian Kühn. Und nicht zuletzt natürlich den isländischen Autorinnen und Autoren, die sich Jón Thor und mir mit ihren Originaltexten anvertrauen und ihrer Verwendung für diese ganz und gar nicht-kommerzielle Publikationsreihe ihre Zustimmung geben.

Was in der Reihe, die – einer Gedichtzeile von Linda Vilhjálmsdóttir zitierend und an eine frühere Anthologie isländischer Literatur in der edition die horen anknüpfend, den Titel Wortlaut Island trägt – bisher zusammengestellt wurde, findet sich nun unter diesem Link.

Ganz aktuell eingestellt ist hier ein Ausschnitt aus dem überhaupt ersten Gedichtband von Kari Ósk Gretudóttir, Birken lesen, der im letzten Jahr im Partus forlag in Reykjavík erschienen ist. Der Beginn des Ausschnitts sei hier zitiert:

 

BIRKEN LESEN

 

Nachts schleichst du dich in einen Botanischen Garten

Zerhackst Kräuter, Dickblätter, Kakteen

Lässt Pflanzensaft in die Erde tropfen

 

doch

 

halte die Luft an

denn Scham ist ein Lösungsmittel

 

ok

 

 

du wirst sehen

die verzweiflung hält nicht länger an

als ein brot braucht um aufzugehn

 

wenn die gegen dich gerichtete kraft an dir zieht

dann ist die stimme ein seil

 

und im frühsommer

lesen wir birken

füllen die kissenbezüge

mit saftigem laub

 

du bist noch ein junges heidekraut

ein schlafender riese im moosgeflecht

ruhe dich etwas länger aus

hinter deinen geschwungenen augenlidern

 

ich halte wache am rand des walds

Soweit der Beginn des im weiteren Verlauf eher zyklisch gearbeiteten Gedichtbands Birken lesen; mehr davon findet sich in der Reihe Wortlaut Island des Signaturen Magazins an dieser Stelle.

Kari Ósk Grétudóttir wurde 1981 in Reykjavík geboren. Sie beendete 2007 ihr Studium der Bildenden Kunst an der Akademie der Künste Islands und studierte Kunstgeschichte; sie zeigte ihr Werk in Einzelausstellungen und nahm an Gruppenausstellungen teil. Kari schreibt über und unterrichtet Kunst zurzeit in Norwegen. Zusammen mit Kristín Eiriksdóttir ist sie Autorin des Theaterstücks Karma für Vögel, das 2013 uraufgeführt wurde. Les birki (Partus forlag 2020) ist ihr erster Gedichtband.

 

Kari Ósk Grétudóttir

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Nachts schleichst du dich in einen Botanischen Garten

  1. Ursula Handschin schreibt:

    Wie wertvoll sind doch solche Menschen, danke! Es lohnt sich, sich Zeit zu nehmen, um Lyrik auf sich einwirken zu lassen, auch wenn sie oft anspruchsvoller ist als Prosa.

  2. finbarsgift schreibt:

    Birken lesen … ein feines Poem 🌷🌷🌷
    Dankeschön fürs Präsentieren!
    LG vom Lu

    • Wolfgang Schiffer schreibt:

      Herzlichen Dank, lieber Lu. Es wird die Autorin freuen… Liebe Grüße, Wolfgang

      • finbarsgift schreibt:

        Dein Blog ist sehr informativ und interessant, lieber Wolfgang, und fein … mit ausgewählten Poemperlen, ein Hochgenuss für mich. Dankeschön dafür!
        HG vom Lu

  3. Klausbernd schreibt:

    Danke für die Vorstellung dieses Magazins und Kari Ósk Grétudóttirs Gedicht, das angenehm rätselhaft ist.
    Alles Gute
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂
    Übrigens das Foto zu Beginn von dir gefällt uns SEHR 👍

    • Wolfgang Schiffer schreibt:

      Ich danke Euch, lieber Klausbernd!

      • Klausbernd schreibt:

        Gern geschehen. Wir sind Sammler nordischer Literatur und danken dir für deinen Hinweis.

      • Wolfgang Schiffer schreibt:

        Schön! Dann habe ich bald ein kleines Kleinod für Euch: Einen handgesetzten Zyklus von 12 Gedichten der Isländerin Björg Björnsdóttir, die den alt-isländischen Monatsnamen folgen. Jón Thor Gíslason und ich haben‘ s übersetzt, Jón Thor, der ja Maler und Zeichner ist, hat Radierungen und Linolschnitte zugestellt, und erscheinen wird es in der Corvinus Presse. Eine auf wenige Exemplare limitierte Auflage eines Künstlerbuchs wird es auch geben. Die „Normal“ -Ausgabe ist im Druck, das Künstlerbuch braucht noch eine Weilchen, weil die Post (wegen der Signaturen) zwischen Deutschland und Island und retour ein Weilchen braucht.

      • Klausbernd schreibt:

        Prima! Und Danke!
        🙂 🙂 🙂 🙂

Kommentare sind geschlossen.