Der Fluchtversuch

Oder: Wer nicht lesen mag, kann hören …

 

Dies ist ein Hörtipp für ein Buch, an dessen deutschsprachigem Zustandekommen ich als Teil des Übersetzer-Duos Gíslason/Schiffer nicht unschuldig bin. Und dieser Hörtipp ist zugebenermaßen umso mehr pro domo, als ich nun vom Westdeutschen Rundfunk sogar eingeladen war, einige der Geschichten aus dem Buch für eine Radiosendung einzulesen.

Die Rede ist vom Handbuch des Erinnerns und Vergessens das Isländers Ragnar Helgi Ólafsson; die Ausstrahlung der Lesung ist am Samstag, dem 25. Juli 2020, also in drei Tagen bereits, um 21:05 Uhr im WDR 5 Ohrclip.

Und auch wenn das abschließende Foto nun zeigt, welche Geschichten das Buch enthält, so verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, welche ich daraus gelesen habe. Auch der Link zur vollständigen Sendungsseite im Internet von WDR 5 sagt zwar mehr über den Charakter der Geschichten, welche es sind, vermerkt sie aber ebenfalls nicht. Schließlich soll ja gehört werden – und das mit einer gewissen Neugierde; da weiß ich mich mit den Kolleginnen und Kollegen vom Radio völlig einig.

Lesen können Sie / könnt Ihr danach – bei weiterem Interesse – dann ja immer noch!

Nachtrag: Wer die Sendung gerne später und unabhängig von ihrer Sendezeit hören möchte, kann sie – wie vieles andere auch – bequem mit dem WDR RadioRecorder aufnehmen. Hier geht´s zum Download der Software und zu den Infos, wie es geht!

 

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Isländische Literatur, Lesung, Radio abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Fluchtversuch

  1. Anonymous schreibt:

    Danke!

  2. Lo schreibt:

    Dankeschön für den Tipp!👍

Kommentare sind geschlossen.