Im Innern des dunklen Cafés …

Poetry Clip Nr. 3 / ELIF Verlag

Nach den Poetry Clips 1 und 2 zu Thien Tran und Hung-min Krämer lässt Dinçer Güçyeter, Verleger des ELIF Verlags, heute einen weiteren folgen: Hier ist der dritte Poetry-Clip zu Gedichtbänden, die in seinem Verlag erschienen sind.

Heute zu Gedichte erinnern eine Stimme des isländischen Dichters Sigurður Pálsson.

Zu den Gedichten sagt Ines Daniels in ihrem Literaturblog „letteratura“ u. a.:

Pálssons Lyrik ist nachdenklich, aber nicht verzweifelt, manchmal ist sie sogar heiter. Ich spüre den Wunsch, inne zu halten … Mir kommt es so vor, als könnte ich in Pálssons Gedichten Spuren dessen finden, was das Leben ausmacht, groß und klein.

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Poetry Clip, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im Innern des dunklen Cafés …

  1. Pingback: Ich trage die Wolke ins Haus … | Wortspiele: Ein literarischer Blog

Kommentare sind geschlossen.