Du ziehst das Hemd aus

Poetry Clip Nr. 2 / ELIF Verlag

Dinçer Güçyeter, Verleger des ELIF Verlags, lässt seiner Ankündigung Taten folgen: Hier ist der zweite Poetry-Clip zu Gedichtbänden, die in seinem Verlag erschienen sind.

Heute zu Alles außer Haiku von Hung-min Krämer.

Zu den Gedichten sagte Beate Tröger in einem Beitrag des Deutschlandfunks u.a :

Die Gedichte in Alles außer Haiku kommen der Welt nahe und lassen sich mit ihr ein. Sie sind manchmal melancholisch, hin und wieder ein bisschen sentenziös, aber nie pathetisch oder gar verstiegen. Es sind Gedichte, die kleine Geschichten erzählen und den Blick darauf lenken, dass – in Fortführung eines Gedankens der romantischen Universalpoesie – ein Lied in allen Dingen schläft. Ihre Autorin ist eine aufmerksame und geduldige Archivarin des Besonderen im Beiläufigen. Eine, der alles Zwanghafte und Erzwungene zuwider ist.

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Belletristik, Lyrik, Verlage, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Du ziehst das Hemd aus

  1. Pingback: Im Innern des dunklen Cafés … | Wortspiele: Ein literarischer Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.