Jetzt, da ich an der Reihe bin …

Oder: Der Höhepunkt der Geschichte

Jetzt, da ich an der Reihe bin und an der Theke der Verkäuferin direkt gegenüberstehe, da kann ich nicht wissen, dass genau dieser Moment viel später, wenn ich die Geschichte über diesen Tag erzählen werde, der Höhepunkt der Geschichte sein wird. Dieser Moment ist jetzt, und es ist jetzt, dass ich eine Fahrkarte oder keine Fahrkarte für den Bus nach Reykjavík kaufe, dass ich mich davonmache oder mich nicht davonmache von meinem Aufenthalt auf dem Land.

Natürlich hätte man sich bei dem Buch, dessen erste der dreizehn enthaltenden Geschichten des Isländers Ragnar Helgi Ólafsson mit den oben zitierten Zeilen beginnt, auch mit dem festen Einband allein zufriedengeben können, aber nein, es musste dann doch noch ein Schutzumschlag her, denn …

… denn schaut man mal ins Impressum des Buchs, so wird man feststellen, dass sein Cover und das Layout vom selben Menschen stammen wie sein literarischer Inhalt: von dem Schriftsteller selbst.

Und dessen auch großes gestalterisches Können kommt so natürlich viel schöner zum Ausdruck!

Weitere Informationen zum Buch finden sich auf der Seite des ELIF Verlags.

Über Wolfgang Schiffer

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Island, Isländische Literatur, Verlage, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.