Freiheit – Das Gedicht

Eindringlich, emotional, verdichtet …

Island – Am Meer

Es ist schön zu sehen, dass auch Monate nach Erscheinen dieses Gedichtbandes aus Island die kritische Beschäftigung damit nicht abreißt! Jüngst durch Beate Fischer im Literaturblog Schreiblust – Leselust. Dafür danken auch die Übersetzer!

Empörung, Wut und eine klare Haltung sprechen aus den meist kurzen Versen, die bewusst einfach gehalten und dadurch umso kraftvoller und aufrüttelnder sind. Sie greift in ihrer poetischen Analyse Themen auf, die weltweit relevant sind – wie die Umweltzerstörung und Ausbeutung der Erde mit ihren Folgen, die Auswirkungen von (scheinbar) religiös motivierten Auseinandersetzungen oder die Individualisierung der Gesellschaft, in der jeder nur auf sich und seinen Vorteil schielt, gleichzeitig aber meint, alles richtig und gut zu machen. Und immer spürt man deutlich ihren Appell an die Leserinnen und Leser, etwas in ihrem Leben zu verändern, wenn sie die Welt als lebenswerten Ort erhalten wollen.

Eindringlich, emotional, verdichtet – so spricht Linda Vilhjálmsdóttir ihre Leserinnen und Leser an und liefert so einen hochpolitischen wie persönlichen Beitrag zur Diskussion über die Freiheit und gleichzeitig Anstöße für jeden Einzelnen zum Handeln.

Die isländische Lyrikerin Linda Vilhjálmsdóttir

Vollständig nachzulesen ist die Besprechung des Gedichtbands durch Beate Fischer hier.

Werbeanzeigen

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Gedichte, Island, Lyrik, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.