Zurück aus Prag …

zum wiederholten Male …

Blick über Prag – mit der Basilika St. Jakobus der Ältere, der Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn und der Burg – gesehen von der Dachterrasse des Kaufhauses Kotva

Eigentlich hatte ich geplant, bei meinem erneuten, allerdings nur kurzen Aufenthalt in Prag – wie angekündigt – über einen weiteren Glücksmoment in Sachen Literatur zu schreiben, aber familiäre Umstände und zuvor zugesagte Verabredungen haben es gerade einmal zugelassen, wenigstens für ein paar Stunden durch die Stadt zu streifen – darüber hinaus war die Zeit fest verplant. Und auch wenn ich dachte, ich würde bereits vieles kennen, so habe ich dabei doch erneut für mich Neues entdecken können oder aus einer anderen Perspektive gesehen: Eine Erfahrung, die ich gerne wieder einmal mit ein paar mitgebrachten Fotografien teilen will.

Auf der Brücke, die von der Halbinsel Kampa zum Platz Velkopřevorské Náměstí führt: Freundschaftsschlösser und ein Wassermann …

Am Velkopřevorské Náměstí selbst: Eine ganze Wand im Gedenken an John Lennon …

Auf dem Weg zurück zur Kampa: Die Büste des tschechischer Schauspielers, Dramatikers und Schriftstellers Jan Werich (1905 – 1980), Mitbegründer des Osvobozené divadlo, des Befreiten Theaters …

Beim Verlassen der Halbinsel zwischen Moldau und dem Bach Čertovka in Richtung Most Legií, der Brücke der Legionen: Er bleibt den Tschechinnen und Tschechen unvergessen – ihr ehemaliger Staatspräsident, der Schriftsteller und Charta 77- Mitbegründer Václav Havel (1936 – 2011) …

Auch ihn werden sie wohl nicht vergessen, ihren derzeitigen Staatspräsidenten Miloš Zeman, doch nicht alle lieben ihn. MILOŠ ZEMAN LŽE – Miloš Zeman lügt – steht für alle sichtbar an einem Hochhaus geschrieben …

Zurück auf dem Weg zur Dachterrasse des Kaufhauses Kotva am Náměstí Republiky, dem Platz der Republik: Amor zeigt den Weg nach oben …

… vorbei an Tierköpfen aus schönster grauer und schwarzer Pappe …

… zu Details im Blick über Prag – wie diesen Turm als Gebäudeschmuck …

… oder Mensch und Vogel …

… zurück zum Großen und Ganzen im Gegenlicht! (Alle Fotos: Wolfgang Schiffer)

 

Advertisements

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Foto, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Zurück aus Prag …

  1. finbarsgift schreibt:

    Sehr feine Pragimpressionen…

  2. Sigrún Valbergsdóttir schreibt:

    Ich wäre gerne dabei gewesen! Danke schöne für die frischen Winkel.

  3. schifferw schreibt:

    Danke, lieber Lu!

  4. schifferw schreibt:

    Und ich, wir hätten Dich, Euch gerne dabei gehabt! Wir müssen das nachholen, unbedingt!

  5. Anne-Marit schreibt:

    Leider heute erst entdeckt. Besten Dank für die schönen Bilder.

  6. nst schreibt:

    Tolle Fotos. jenseits der Prag-Klischees!

  7. schifferw schreibt:

    Danke! Freut mich, dass es so gesehen wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.