Monatsarchiv: März 2018

Europäischer Dichter der Freiheit

Glücksmomente in Sachen Literatur (1) Dass der Umgang mit Literatur, die Auseinandersetzung mit ihr und das häufige Vergnügen an ihr zu den beglückendsten Dingen in meinem Leben zählt, ist eine beinah alltägliche Erfahrung. Wie sehr sich ein solches Glücksgefühl allerdings … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Dinçer Güçyeter: Aus Glut geschnitzt -eine Art Rezension

Ursprünglich veröffentlicht auf DINGFEST:
Ich habe Stimmen gehört- sehr viele unterschiedliche Stimmen und Töne. Sie alle gehören dem Dichter Dinçer Güçyeter. In dessen eigenem Elif Verlag erscheinen die reizvollsten neuen Stimmen der deutschen Gegenwartslyrik sowie internationale Entdeckungen in…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

ars poetica

Zum Welttag der Poesie ars poetica það vill henda í ljóðum að þegar þokunni léttir taki hún með sér fjallið (Sjón) ars poetica es kommt vor in Gedichten wenn der Nebel sich lichtet dass er den Berg mitnimmt (Isländischen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Übersetzung, Bücher, Belletristik, Island, Isländische Literatur, Lyrik, Wortspiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Ursache und Wirkung – Margriet de Moor: Von Vögeln und Menschen

Ursprünglich veröffentlicht auf letteratura:
Jeden Tag, öfter noch nachts, fährt Rinus zum Flughafen Schiphol, und verscheucht Vögel. Sein Arbeitgeber ist „Bird Control“: Er passt darauf auf, dass der Flugverkehr störungsfrei laufen kann, dass sich die Vögel nicht in…

Veröffentlicht unter Belletristik, Literatur, Prosa | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Naira Gelaschwili: Ich fahre nach Madrid Verbrecher Verlag

Ursprünglich veröffentlicht auf literaturleuchtet:
„Vielleicht existiert in einem geheimen Raum des Weltalls eine Galerie oder Bibliothek, in der alle im Traum gemalten Bilder gesammelt werden könnten, und alle im Traum geschriebenen Gedichte und Erzählungen.“ Ich fahre nach Madrid,…

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare