Wieder einmal Prag…

für ein paar Tage…

Am Ufer der Moldau © Wolfgang Schiffer

Am Ufer der Moldau © Wolfgang Schiffer

… und damit eine von Internet und einigen weiteren Errungenschaften elektronischer Kommunikation (freiwillig) weitgehend freie Zeit.

Ich sage für diese Tage adieu mit einem Gedicht eines „Sohnes“ der Stadt: Rainer Maria Rilke.

Im alten Hause

Im alten Hause; vor mir frei
seh ich ganz Prag in weiter Runde;
tief unten geht die Dämmerstunde
mit lautlos leisem Schritt vorbei.

Die Stadt verschwimmt wie hinter Glas.
Nur hoch, wie ein behelmter Hüne,
ragt klar vor mir die grünspangrüne
Turmkuppel von Sankt Nikolas.

Schon blinzelt dort ein Licht
fern auf im schwülen Stadtgebrause. –
Mir ist, daß in dem alten Hause
jetzt eine Stimme >Amen< spricht.

Advertisements

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Gedichte, Lyrik, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Wieder einmal Prag…

  1. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Wie schön, Gedicht, Foto, deine Reise – viel Freude dort!

  2. wildgans schreibt:

    Wenn man denn die kommerzielle Geschäftigkeit der Stadt, den Krach, all das hinter sich lassen kann, die stillen Stellen kennt, nur gewisse Plätze aufsucht: herrlich.
    Gute Zeiten!

  3. buecherliebhaberin schreibt:

    Prag! Mit diesen Zeilen im Kopf kann es nur eine Bereicherung werden.

    • schifferw schreibt:

      Danke! So wird es wieder einmal sein! Ich treibe mich in dieser kultur-geladenen Stadt ja immer wieder gerne um und habe auch das eine oder andere mal hier im Blog bereits darüber berichtet!

  4. Angelika Schramm schreibt:

    Ein „Amen“ zu Prag! Während Du es längst gesagt hast, hänge ich noch an diesem Gedanken fest. Ich sträube mich ja innerlich oft gegen diese Rilke-Allgegenwart und -Euphorie, bin aber wieder einmal sehr beeindruckt! So sei es, – hab‘ eine gute Zeit…

  5. finbarsgift schreibt:

    Ich wünsche dir eine schöne Zeit dort vor Ort,
    es ist immer wieder zauberhaft in Prag zu sein 🙂

    LG vom Lu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s