Fallbeil für Gänseblümchen

Ein Stimmendrama, das unter die Haut geht…

Schräge Höridylle © Wolfgang Schiffer

Schräge Höridylle © Wolfgang Schiffer

Soeben wurde bekannt gegeben, dass das Radio-Feature Fallbeil für Gänseblümchen von Maximilian Schönherr, 2011 vom WDR produziert und im darauf folgenden Jahr im Christoph Merian Verlag als Hörbuch veröffentlicht, im diesjährigen Wettbewerb um den Deutschen Hörbuchpreis als bestes Sachhörbuch ausgezeichnet wird.

Mein heutiges kurzes „Rauchzeichen“ hierzu sende ich mehr als gerne und auch mit ein wenig persönlicher Genugtuung.

In meiner Funktion als Jurymitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik hatte ich diese herausragende dokumentarische Arbeit, die in Originaldokumenten vom einem Prozess in der ehemaligen DDR gegen ein der Spionage für den Westen angeklagtes Liebespaar berichtet und u. a. bereits mit dem Internationalen Featurepreis der Stiftung Radio Basel geehrt wurde, nämlich auf eine der Nominierungslisten für eine Auszeichnung gesetzt – doch meinen seinerzeitigen Mitjuroren war es zum Teil – aus welchen Gründen auch immer – nicht möglich, die Produktion überhaupt zu hören, so dass sie wegen fehlender Voten nicht zur Bewertung kam.

Heute nun hat sich eine andere unabhängige Jury zu dem Feature wie folgt geäußert:

Die Überfülle des zugrunde liegenden O-Ton-Materials der Staatssicherheit haben Autor und Regisseur auf verdienstvolle Weise gefiltert. Ihr Feature leuchtet nicht nur die Persönlichkeit und Psyche der beiden Angeklagten eindrucksvoll aus, sondern entlarvt darüber hinaus die schamlose, ideologiekonforme Art der Prozessführung. Die Collage ist ein eindrucksvolles Zeitdokument, spannend und außerordentlich erschütternd.

12_007 srgBS featurepreisCD-Cover.inddDer Mitte der 1950er Jahre geführte Spionageprozess gegen Elli Barczatis, langjährige Sekretärin des DDR-Ministerpräsidenten Otto Grotewohl, und gegen ihren Geliebten Karl Laurenz fand seinerzeit in Ostberlin unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Staatssicherheit jedoch schnitt die Verhandlung mit. Die Originalbänder wurden mehr als ein halbes Jahrhundert später zugänglich.

Maximilian Schönherr hat hieraus ein eindrucksvolles Dokument deutsch-deutscher Vergangenheitsbewältigung geschaffen, dass ich allen zum Hören empfehle.

Ich gratuliere dem Autor und allen weiteren an der Realisation dieses Radio-Features Beteiligten mit herzlichem Respekt!

Weitere Auszeichnungen des Deutschen Hörbuchpreises 2014 wurden heute ebenfalls bekannt gegeben. Sie alle sind ebenso wie die Modalitäten der Preisfindung usw. auf dieser Hompage zu lesen!

Advertisements

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Hörbuch, Radio, Wortspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Fallbeil für Gänseblümchen

  1. gsohn schreibt:

    Hat dies auf Ich sag mal rebloggt.

  2. Andrea schreibt:

    Liebe GRÜßE zu dir sendet dir ANDREA und wünscht dir einen GUTEN TAG

  3. Hanno Phenn schreibt:

    Danke für diesen post heute. Hört sich sehr interests ant an und Ich werde Ihn auf meine to do liste setzen .Sollte man sich wirklich zu Gemüte führen.

    • schifferw schreibt:

      Das freut mich natürlich! Mich hat es beim Hören seinerzeit überzeugt!

      • Hanno Phenn schreibt:

        Ich mag Hörspiele sehr. In meiner Zeit in London habe Ich oft abends Hörspiele im Radio verfolgt und dabei noch meine Zeichnungen für den nächsten Tag fertiggestellt.

  4. publikumfonds schreibt:

    Hat dies auf Der Ascheberger rebloggt und kommentierte:
    Hörfunk geht ins Ohr und macht Kopfkino!

  5. schifferw schreibt:

    Nun, ein Hörspiel im eigentlichen Sinne ist dies nicht… Es handelt sich um ein Radio-Feature auf der Basis von Originalton-Dokumenten! Aber die Leidenschaft für Hörspiele kann ich natürlich auch sehr gut nachvollziehen! Ich hatte persönlich ja sogar das Glück, hauptberuflich annähernd 35 Jahre in diesem Bereich der originären Radiokunst arbeiten zu können! Gute Grüße, Wolfgang Schiffer

  6. Annette Maron schreibt:

    Super! Dieses Feature/Hörbuch hat die Auszeichnung auf jeden Fall verdient!!!
    Gruß
    AM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s