Wortspiel-Radio

Uups! Damit habe ich nicht gerechnet, aber ich habe bereits verschiedene Nachfragen erhalten, warum ich denn die erste „Wortspiel-Radio-Sendung“, die der „Ich sag mal„-Blogger Gunnar Sohn mit mir gestern als Audio-Hangout on Air live ausgestrahlt hat, nicht auch selber direkt als Beitrag anbiete… Nun, ich muss gestehen, daran gar nicht gedacht zu haben, folge dieser Anregung nun aber gerne!

Gunnar Sohn und ich werden demnächst auch gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse sein – wir wollen nicht ausschließen, dass es dann eine erste Fortsetzung von „Wortspiel-Radio“ gibt!

Advertisements

Über schifferw

Literatur (und alles, was ihr nahe ist) ist m. E. eines unserer wichtigsten Nahrungsmittel. Also zehre ich von ihr und versuche, sie zugleich zu nähren: als Autor, als Übersetzer, als Vermittler und nicht zuletzt als Hörer und Leser.
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Radio abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Wortspiel-Radio

  1. seitengeraschel schreibt:

    Das ist interessant! Ich werde mir die Sendung heute mal in Ruhe anhören. Habe gerade reingehört und der Anfang ist vielversprechend! Danke dafür!

  2. gsohn schreibt:

    Hat dies auf Ich sag mal rebloggt.

  3. jonbjarni schreibt:

    Eine schöne Sendung, hat mir sehr gut gefallen. Alles Gute bei der Fortsetzung, Jón Bjarni

    • schifferw schreibt:

      Lieber Jón Bjarni, danke! Dein Kompliment wird auch Gunnar Sohn, der die Idee zu diesem „Format“ hatte, Freude machen! Es grüßt herzlich, Wolfgang

    • schifferw schreibt:

      Danke, lieber Freund! Du findest meine Antwort auch im Blog…. Ich ersticke im Transkribieren… Sag, magst Du vielleicht (schnell) 2 Gedichte von Stefán Hörður Grímsson mit mir übersetzen? Hjálmar Helgi Ragnarsson will eine CD mit seiner Musik rausbringen und diese beiden Gedichte: (Aus Tengsl) Þögnuðuholt und Húm II fehlen ihm in deutscher Übertragung fürs Booklet… Low Budget: heißt, Geld gibt es keins!

      Versuch mir schnell zu antworten – einstweilen grüße ich dich herzlich Dein Wolfgang

      • jonbjarni schreibt:

        Können wir machen Wolfgang, freut mich. Schick mir bitte eine Email (jb.atlason@gmail.com) – hast Du die Gedichte?, Tengsl fehlt mir daheim.

  4. Pingback: Zwang zur Depublizierung abschaffen, Erlösmodelle für Kreative anbieten und ein ARD-Portal für Hörspiele sowie Feature | Ich sag mal

  5. Pingback: Bürokratendeutsch: Tucholsky-Sendung von Wortspiel-Radio beim #StreamCamp13 | Ich sag mal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s